Behandlungen  
  Diagnose
Beratung
Kosten
Adresse Gesundheitszentrum Fr Traditionelle Chinesische Medizin
Mit Schwerpunkt Akupunktur
Clausstraße 76
09126 Chemnitz
Telefon 037127552188
Mobil: 01794372499
E-mail
info@akupunktur-chemnitz.com
Öffnungszeiten:

Frau Gao: Di, Do 8:00 - 12:00 u. 13:00 - 18:30
     Mi, Fr 8:00 - 12:30
Herr Kluge: Mo 8.00 - 12.30 u.13.00 - 18.00
      Mi. u. Fr. 13.00 - 18.00

Soziale Netzwerke
 
  Ihr aktueller StandortHome >> Behandlungen  
 

Folgende Krankheiten werden in der Praxis behandelt:

- Schmerzerkrankungen
- Internistischen Erkrankungen
- Orthopädischen Beschwerden
- Gynäkologischen Störungen

- Psychosomatischen Beschwerden
- Beschwerden ohne organischen Befund
- Neurologischen Störungen
- Psychischen Erkrankungen

1. Funktionelle Schmerzen aller Art


 Kopf- und Gesichtsschmerzen
*   Neuro-vasomotorische Kopfschmerzen (Spannungsmigräne)
*   Diskopathie des Kiefergelenkes (Kiefergelenkschmerzen)
*   Myofaziales Schmerzsyndrom (Gesichtsmuskelschmerzen)
*   Nackenschmerzen
*   HWS- Syndrom

    Körperschmerzen


*   Schulter- Arm- Syndrom
*   Periarthritis humeroscapularis (Schultergelenkschmerzen)
*   Tendinitis d. Musculus (Muskelsehnenentzündung)
*   Epicondilitis humeri radialis oder -ulnaris (Tennisarm oder Studentenarm)
*   Druckschmerzen im Brustkorb, Magen, Leib usw.
*   Krampfschmerzen
*   Beschädigung und Zerrung der Muskulatur (Hexenschuß usw.)
*   leichter Bandscheibenvorfall
*   Gelenkschmerzen, Arthrose und Arthritis
*   Lumbalgien
*   Myalgien (Weichteilrheumatismus)

    Nervenschmerzen


*  Trigeminusneuralgie
*   Fazialisparese (Gesichtslähmung)
*   Phantomschmerzen
*   Polyneuropathie
*   Herpes Zoster (Gürtelrose)
*   Intercostalneuralgie (Zwischenrippen- Nervenschmerzen)
*   Ischiasneuralgie
*   andere neuralgiforme Schmerzen

2.  Herz- und Kreislauf- Erkrankungen


*   hyperkinetisches Herzsyndrom (Herzrasen)
*   funktionelle Herzbeschwerden
*   Hypertonie oder Hypotonie
*   Sklerose der Koronararterien (Verkalkung der Herzkranzgefäße)
*   Nachbehandlung des Gehirninfarktes
*   Schwindel
*   Durchblutungsstörung
*   Synkopen (kurzzeitige Bewußtseinsverluste)
*   Spasmen der Blutgefäße im Gehirn

3. Erkrankungen der Atemwege


 vasomotorische Rhinitis (Fließnase, Heuschnupfen)
* Sinusitis (Nasennebenhöhlenentzündung)
* Pharyngitis, Laryngitis und Tonsillitis (Rachen-, Kehlkopf- und Mandelentzündung)
* Bronchitis, akute und chronische
* Asthma bronchiale

4. Erkrankungen des Verdauungstraktes


* Gastridien (Magenschleimhautentzündung)
* Ulcus ventriculi und �C duodeni (Magen- u. Zwölffingerdarmgeschwür)
* Dysfunktion der Nerven von Magen u. Darm
* Obstipation (Verstopfung)
* unspezifische Diarrhoen (Durchfälle)
* Colon irritable (Reizdarm)
* Leber- u. Gallenblasen- Funktionsstörung

5. Erkrankungen des Urogenitalsystems


* Nephritis (Nierenentzündung)
* Zystitis (Blasenentzündung)
* Urininkontinenz
* Harnwegentzündung
* Enuresis (Bettnässen)
* Impotenz
* Menstruationsbeschwerden
* Sterilität
* Klimakterium

6. Neurologische und psychologische Beschwerden


* Epilepsie
* Polyneuropathie
* Nervenlähmungen, wie Facialisparese, Zwerchfellähmung
* Singultus (Schluckauf)
* Encephalomyelitis disseminata (MS)
* Depression
* vegetative Dystonie
* Nervosität
* Prüfungs- Syndrom (Angst)
* Neurasthenie (Nervenschwäche)
* Erschöpfungszustände
* Konzentrationsschwäche
* Regenerationsschwäche, Wetterfühligkeit
* Tinnitus (Ohrgeräusche)
* Bulimie

7. Immunsystem- Störungen


* Allergie aller Art
* Steigerung der Abwehrkräfte und Beseitigung der Regulationsstörungen

8. Risikofaktoren


* Raucherentwöhnung
* Alkohol- u. Drogensucht
* Adipositas (starkes Übergewicht)

9. Schwäche des Allgemeinbefindens


* Rehabilitation nach Operation (Funktionsstörung, Schmerzen)
* Verbesserung der Schwäche nach Dialyse
* Aufbau nach Chemotherapie
* Vorbeugung des Nachlasses der körperlichen Funktionen(Gedächtnis, Seh- und
Hörvermögen usw.)

10. Augenbeschwerden


* Konjunktivitis (Bindehautentzündung)
* Iritis (Entzündung der Regenbogenhaut)
* Dakryocystitis (Tränensackentzündung)
* Kurzsichtigkeit und Sehschwäche bei Kindern, die das 15. Lebensjahr nicht überschritten haben.
* Makuladegeneration in der Anfangsphase
* Glaukom (Grüner Star)

11. Behandlung von Hautbeschwerden bei Babys und Kleinkindern

12. Unterstützung für einen Schwangerschaftswunsch mithilfe von Akupunktur


Unsere Indikationsliste dient zur einführenden Information. Sie erhebt nicht den Anspruch auf Vollständigkeit.
Die Aussicht auf Erfolg bei der Behandlung der oben genannten Krankheitsbilder hängt von verschiedenen Faktoren ab, z.B. Alter, Konstitution, ggf. Medikamenteneinnahme usw.. So wirkt die Akupunktur beispielsweise rascher bei Kindern und verspricht schnelleren Erfolg. 

 

Beratung:

Vor der Behandlung erfolgt eine sorgfältige Aufnahme der Krankenvorgeschichte (Anamnese) und Beurteilung (Diagnostik) auf Basis der trad. chin. medizinischen Erkennungsmethode. Zur Prüfung der Körperfunktionen des Patienten setzt der
Akupunktur- Spezialist besonders seine geschulten Wahrnehmungsfähigkeiten ein:

* Wng   -      Sehen: Körpersprache, Körperausdruck
                Beobachten: Ausstrahlung, Gesichtsfarbe, Mimik

* Wn    -      Hören: Stimme, Atem
                Riechen: Körpergerüche

* Wn    -      Fragen: Schilderung der Beschwerden
                Erzählen.

* Qi    -      Drücken: Körpertasten
                Fühlen: Pulstastung

Alle durch diese Wahrnehmungen festgestellten Eigenheiten, insbesondere der Art und Weise des getasteten Pulses, geben dem Arzt Aufschluß über den Gesundheitszustand des Patienten.
Die Behandlungsmethode zielt auf das für die Krankheit ursächliche Ungleichgewicht - also die Störung - ab. Der Akupunkturarzt behandelt also nicht nur die Krankheit, sondern den ganzen Menschen.

 

 

Kosten

Die GHM Traditionelle Chinesische Medizin und Akupunktur Behandlungs- und Ausbildungs-GmbH ist eine Privatpraxis. Bei einer privaten Krankenversicherung erfolgt die Abrechnung nach der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ).

Die Patienten gesetzlicher Krankenkassen sollten mit den Kassen klären, ob für die Behandlung eine Kostenübernahme oder Kostenbeteiligung möglich ist,

wenn folgende Erkrankungen vorliegen:

- chronische Schmerzen der Lendenwirbelsäule und

- chronische Schmerzen durch Gonarthrose

 

1.   Sie benötigen ein Rezept für Akupunktur Behandlung mit Begründung von Ihrem Haus-/Facharzt, dass keine Behandlung mehr von diesem erfolgreich möglich ist. Außerdem benötigen wir einen Überweisungsschein von Ihrem Haus- oder Facharzt.

2.   Bitte das Rezept mit der ärztlichen Begründung Ihrer Krankenkasse vorlegen.

 

Die Behandlung anderer Diagnosen mit Akupunktur zu Lasten gesetzlicher Krankenkasse, ist durch den Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses ausgeschlossen worden.

 
 
Home | ber uns | Behandlungen | Ausbildung | ber TCM | Nachrichten | Kontakt | Impressum  
Adresse: Clausstraße 76, 09126 Chemnitz, Deutschland(Germany)  Telefon037127552188  Q Q: 29019087